Kostenrechnungssysteme

Kostenrechnungssysteme sind Instrumente des internen Rechnungswesens. Kostenrechnungssysteme dienen der Funktion von Planung, Entscheidung, Kontrolle und Dokumentation der Geschäftsführung.


Es werden drei Hauptbereiche der Kostenrechnung unterschieden:

  • Kostenartenrechnung
    Ermittlung der entstandenen (oder auch zu erwartenden) Kostenarten
    Leitfrage: “Welche Kosten fallen an?”
  • Kostenstellenrechnung
    Untersuchung der Kostenbereiche, Zuordnung zu Kostenstellen und Verteilung der Kosten auf die Hauptfunktionen
    Leitfrage: “Wo fallen die Kosten an?”
  • Kostenträgerrechnung
    Hauptkostenrechnung der Kostenrechnungssysteme, Ermittlung und Bestimmung der Kostendeckung durch das Produkt
    Leitfrage: “Wofür fallen die Kosten an und wie/wodurch werden die Kosten gedeckt?”
Benjamin Aunkofer ist Wirtschaftsingenieur und -informatiker. Er arbeitet in den interdisziplinären Themengebieten als Dozent an der HTW Berlin und engagiert sich als Unternehmer insbesondere für Big Data und Industrie 4.0.