Vorteile von Projektarbeit

Projekte haben eine klare Zielformulierung und sind zeitlich begrenzt bzw. befristet. Auch nicht so dringende Aufgaben müssen also spätestens zum Ende der Frist abgeschlossen werden. Die Aufgaben können innerhalb eines Projekts also nicht “auf die lange Bank” geschoben werden.

Projekte “gehen wieder vorüber”, sie werden auch von Mitarbeitern als endlich gesehen und wirken daher motivierender, als kontinuierliche Linienarbeit. Anders als bei Linienarbeit, sind mit dem Ende der Projekte sichtbare Ergebnisse zu erwarten, welche zusätzlich motivierend wirken können.

Projekte sind flüchtig, da sie immer zeitlich begrenzt und individuell sind. Ein Projekt wird definiert und immer spezifisch personell besetzt, immer angepasst an die Zielsetzung und den Sachbezog des Projekts. Fehlbesetzungen können spätestens für das nächste Projekt korrigiert werden.

Ein Projekt ist eine bestimmte Ausrichtung von Teamwork, mit klaren Zuweisungen von Verantwortungsbereichen.

Nicht alle unternehmerischen Vorhaben können in Projekte gefasst werden. Kontinuierliche, unveränderliche Aufgabenstellungen (z. B. die Serienfertigung, interne Maschinenwartung) sind kaum in Projekte zu fassen und verbleiben als Linienarbeit.