Internes und externes Rechnungswesen

Grundsätzlich wird das Rechnungswesen in zwei Teilbereiche unterschieden:

  • Internes Rechnungswesen (Management Accounting)
  • Externes Rechnungswesen (Financial Accounting)

Wie die Adjektive „extern“ und „intern“ bereits andeuten, richtet sich die Unterscheidung nach den Adressaten.
Das interne Rechnungswesen richtet sich vor allem an die Geschäftsführung, welche an Hand von Informationen aus dem internen Rechnungswesen Unternehmensprozesse bewertet.

Das externe Rechnungswesen zielt auf die Interessen der, aus Unternehmenssicht, Außenstehenden ab. Das externe Rechnungswesen ist bestimmter Informationspflichten unterworfen und unterliegt vielen Rechtsvorschriften.

Unterscheidungskriterien:

Informationsadressaten

Das interne Rechnungswesen ist grundsätzlich allein nach innen gerichtet. Informationsbewerter ist oftmals die Geschäftsführung. Das innere Rechnungswesen befriedigt das innere Informationsbedürfnis der Geschäftsführenden.

Das externe Rechnungswesen bildet die finanzielle Situation eines Unternehmens nach außen ab. Im Rahmen der gesetzlichen Vorschrift gilt ein im Sinne der Gesellschaft als notwendig erachtete Maß an Informationspflicht nach außen hin. Der Bruch der Informationspflicht kann bis zum Straftatbestand führen.

Zielsetzung

Das interne Rechnungswesen dient der Information der Geschäftsführenden über die Betriebsprozesse und der Bewertung dieser, um eine bestmögliche Planung, Steuerung und Kontrolle ermöglichen zu können.

Zielsetzung des externen Rechnungswesens ist die systematische Gesamterfassung der Vermögens- und Ertragslage eines Unternehmens.

Gesetzliche Reglementierung

Während das interne Rechnungswesen grundlegend frei erfasst und bewertet werden darf, unterliegt das externe Rechnungswesen strengen, gesetzlichen Vorschriften, insbesondere nach dem HGB und dem Steuerrecht.

Zeitorientierung

Das interne Rechnungswesen ist eher zukunftsorientiert oder betrachtet die gegenwärtige Situation.

Das externe Rechnungswesen betrachtet den Jahresabschluss eines abgeschlossenen, also vergangenen Jahres.

Betrachtungsebene

Während das interne Rechnungswesen vor allem die Leistung einzelner Betriebe ermitteln soll, wird beim externen Rechnungswesen immer das gesamte Unternehmen betrachtet. Als Unternehmen wird i.d.R. die gesamte, geschäftliche Tätigkeit verstanden.

2 Gedanken zu “Internes und externes Rechnungswesen

Kommentare sind geschlossen.