Was bedeutet "interdisziplinär"?

Eine Disziplin bedeutet einen Teilbereich aus der Wissenschaft.

Einzelne Wissenschaften sind zum Beispiel die Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften oder auch Geisteswissenschaften.

interdisziplinär

“Inter” bedeutet “übergreifend”. So wie ein Unternehmen, das als “Global player” weltweit, also über mehrere Nationen, präsent ist, als inter-national bezeichnet wird.

Das bedeutet, interdisziplinäre Studiengänge – und dass sind, neben einigen anderen, insbesondere Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen – sind Studiengänge, die zwei Disziplinen behandeln und verbinden.

Das Adjektiv “multidisziplinär” wird in der Regel von “interdisziplinär” abgegerenzt. Multidisziplinär ist zum Beispiel Informatik im Hauptstudium + BWL im Nebenfach. Das Studium befasst sich mit zwei Wissenschaften, aber diese beiden Wissenschaften sind nicht aufeinander abgestimmt und behandeln keine Schnittstellen zwischen beiden Disziplinen. Ein Beispiel ist ein Germanistikstudium mit Nebenfach BWL.

Ein interdisziplinäres Studium muss nicht unbedingt ein Studium in Richtung Wirtschaftswissenschaften + Natur-/Ingenieurwissenschaften darstellen, also völlig verschiedene Wissenschaften unter einen Hut bringen.

Ein anderes Beispiel ist das Studium Mechatronik. Mechatronik bezeichnet ein Zusammenspiel zwischen Mechanik/Maschinenlehre und Elektrotechnik und vermittelt als Studienfach die Lehrinhalte des Maschinenbaus (die eine Disziplin) und der Elektrotechnik (die andere Disziplin). Im Studium Mechatronik werden insbesondere auch die Schnittstellen, an welchen elektrische Energie in mechanische Bewegung (bzw. umgekehrt) umgesetzt wird, genauer thematisiert, Mechatronik ist daher interdisziplinär, wobei die beiden Disziplinen zwar verschieden, aber beide Ingenieurwissenschaften sind.

Schnittstellenfächer in der Wirtschaftsinformatik sind z.B. betriebswirtschaftliche Anwendungssysteme oder der Ein-/Verkauf von Informationssystemen. Schnittstellenfächer des Wirtschaftsingenieurwesens sind z.B. die Logistik oder der technische Ein-/Verkauf.