Marketing

Marketing bezeichnet die Ausrichtung auf den Markt. „Marketing“ ist ein Begriff aus dem angelsächsischen Raum und bedeutet wörtlich genommen etwa “Vermarktung” oder auch “Absatzwesen”. Marketing betreibt damit jeder Mensch, der Dienstleistungen oder Güter in irgendeiner Form auf einem Markt verkaufen möchte, er muss sich diesem Markt anpassen und betreibt damit Marketing.

Ein Markt ist der reale oder abstrakte Ort, an dem Nachfrage und Angebot zusammentreffen.

Mit Marketing in der Betriebswirtschaftslehre ist das unternehmerische Marketing gemeint. Das unternehmerische Marketing ist die gezielte Konzentration eines Unternehmens auf die Vermarktung der eigenen Dienstleitungen, Güter und des eigenes Unternehmenswertes auf den entsprechenden Märkten. Das unternehmerische Handeln soll sich, um die Vermarktung zu erreichen, den Bedürfnissen der Marktteilnehmer anpassen.

Das betriebliche Marketing und seine hohe Bedeutung sind dem (weitgehend) freien Markt zuzuschreiben. Ziel der Funktionsbereiche der Unternehmen, wie z. B. die Produktion, Entwicklung, Finanzierung und Organisation, ist es, insgesamt eine bessere Produktqualität und Wirtschaftlichkeit zu schaffen, höher als die Konkurrenz.

Die Märkte haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Der Handel hat sich von vielen unabhängigen Handelsunternehmen eher zu großen Ketten formiert. Die Konkurrenz im produzierenden Gewerbe wird zunehmend größer. Ursache dieser Veränderung des Marktes ist neben der, durch den weitgehend freien Handel ermöglichte Konzentration auf der einen Seite, auch die zunehmende internationale Marktzugänglichkeit auf der anderen Seite. Zumindest aus internationaler Perspektive wandelt sich der Markt von einem Verkäufermarkt zu einem Käufermarkt.

Der Markt verändert sich jedoch nicht nur hinsichtlich der Machtverhältnisse der Marktteilnehmer. Auch die Ansprüche an die zu vermarktenden Produkte und die Unternehmensziele ändern sich über die Jahrzehnte, sie passen sich den gesellschaftlichen Zielen an. Während Unternehmen aus Schwellenländern in der Regel eher das rasche Wachstum anstreben, steht in den führenden Industrienationen neben Wachstum seit mindestens einem Jahrzehnt auch Umweltbewusstsein im Vordergrund. Umweltverträglichkeit der Produkte wird, angetrieben durch das gesellschaftliche Umweltbewusstsein, somit zum Teil einer Marketingstrategie.

Wie wird Marketing definiert?
Es finden sich viele Definitionen für betriebliches Marketing. Meistens wird Marketing als Planung, Steuerung und Kontrolle der Unternehmensaktivitäten, die sich auf einen Markt ausrichten, plus Analyse und Bewertung der Marktsituation definiert.

Philip Kotler, ein Experte für betriebliches Marketing aus Chicago, definiert Marketing wie folgt:

„Marketing is a social and managerial process by which individuals
and groups or organizations obtain what they need and want through
creating, offering, and exchanging products of value with others.“

Marketing wird aber auch über die gezielte Positionierung am Markt unter Berücksichtigung der vier Marketinginstrumente definiert.

  • Positionierung
  • Produktpolitik
  • Distributionspolitik
  • Preispolitik
  • Kommunikationspolitik