Buchempfehlung – Wertstromdesign

Das Wertstromdesign ist eine Methode zur Optimierung einer Produktion und aus der Prozessgestaltung und Fabrikplanung nicht mehr wegzudenken und wird entsprechend häufig von Hochschuldozenten empfohlen. Dieses Buch “Wertstromdesign: Der Weg zur schlanken Fabrik” wurde vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) veröffentlicht. Der Preis für dieses Buch ist etwas hoch, hält jedoch höchsten Qualitätsansprüchen stand. Mit vielen Zusatzinformationskomplexen, wie das Vorgehensmodell zur Fabrikplanung nach der VDI-Richtlinie 5200, Taktabstimmungsdiagrammen und Exkursen zu OEE und REFA ist der hohe Preis absolut gerechtfertigt.

Das Buch beschreibt nachvollziehbar Methoden der effektiven Produktionsablaufanalyse, der produktfamilienorientierten Produktionsstrukturierung und geht auf die ideale Produktion als Soll-Ziel ein. Es werden weiterhin zehn Gestaltungsrichtlinien für eine Produktionsoptimierung erläutert, wofür das Buch zahlreiche leichtverständliche Formeln und Grafiken sowie Industriebeispiele zur Untermauerung aufführt.


Der Autor Klaus Erlach ist Mann vom Fach, kommt vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (Stuttgart) und hat Maschinenbau und Philosophie studiert. Zielgruppe des Autors Klaus Erlachs sind vor allem Experten der Fertigungs- und Fabrikplanung, Studenten mit ingenieurwissenschaftlicher Ausrichtung und Techniker, welche in der Produktionsplanung arbeiten. Fabrikplanung ist eines der Kernfächer für Wirtschaftsingenieure, für welches dieses Buch eine besondere Bedeutung hat.

[ad#Google Adsense]

Buchempfehlung: Geheime Botschaften

Keine Verschlüsselung ist absolut sicher,
jeder Code knackbar

und wenn es auch nur durch Ausprobieren passieren mag.

… so heißt es immer wieder. Doch wer das Buch Geheime Botschaften zu Ende gelesen hat, könnte seine Ansicht dazu vielleicht noch mal ändern. Das Buch ist meiner Meinung nach ein sehr gutes populärwissenschaftliches Werk, welches sich an Laien und Fortgeschrittene richtet. Dem Autor Simon Singh geht es merklich um die Vermittlung von Wissen über die Kryptografie, er schneidet viele Themen aus der Vergangenheit und Gegenwart an und gibt ein Einblick, wie die Zukunft der Kryptografie aussehen könnte.

Zu Anfang enthält das Buch sehr viel Geschichtsanteil und es wird auf Errungenschaften von einzelnen Personen eingegangen. Am Anfang des Buches geht es hauptsächlich um die Kryptoanalyse, also der Kryptoanalyse, also der Entschlüsselung von geschichtlichen Texten und sogar Sprachen, wie der altgriechischen Schrift Linear-B.


Im Buch wird außerdem sehr auf die vergangenen Verschlüsselungsmethoden in den Weltkriegen und deren geschichtlicher Bezug eingegangen. So z. B. auf die Enigma auf der deutschen Seite, welche zur Zeit nach dem ersten Weltkrieg bis in den zweiten Weltkrieg hinein die Verschlüsselung beschleunigte oder die Navajo-Codesprecher auf der Seite der US-Amerikaner.

→ WEITERLESEN

Buchempfehlung: IT-Projektmanagement kompakt

Diplom Informatiker Pascal Mangold stellt in seinem kurzbündigem Buch IT-Projektmanagement kompak seine Erfahrung im IT-Projektmanagement vor und gibt reichliche Tipps mit garantierten “Aha-Effekten”.

Das Buch ist keinesfalls ein sachliches, wissenschaftliches Buch, sondern ein locker geschriebener Ratgeber, bei dem man merkt, dass der Autor Erfahrung mitbringt, diese aber leicht nachvollziehbar weitergeben möchte. Das Preis-Leistungsverhältnis (etwa 10-15 Euro für 108 unterhaltsame Seiten) halte ich für noch gut. Das Buch ist mittlerweile in der 3. Auflage zu haben, ich habe noch die 2. Auflage, auf welche sich diese Rezension bezieht.

Wer in der Software-Entwicklung gearbeitet oder mal ein paar Projekte auch nur miterlebt hat, wird sich zu vielen beschriebenen Situationen im Buch immer wieder “das kenne ich doch!” denken. Dieses Büchlein ist daher in vielen deutschen Büros, vornehmlich von Projektleitern, zu finden. So hatte auch der Projektleiter bei meinem letzten Arbeitgeber dieses Buch als Pausenlektüre.

Mein Fazit für dieses Buch und allgemein für die Projektleitung: Man lernt etwas mit diesem Buch, jedoch nur, wenn man die dazugehörige Eigenerfahrung sammelt. Mit dem Buch wird man sich die bewusste und vor allem unbewusste Erfahrung noch mal vor Augen führen und ein zweites Mal (und diesmal garantiert bewusst) verarbeiten und als etwas Gelerntes abspeichern.

Das Buch ohne zugehörige Erfahrung zu lesen, ist vielleicht unterhaltsam und bereitet ein bisschen auf Projektmanagement vor, in die meisten Projektfallen wird man als Newbie aber sicherlich auch mit dieser Lektüre noch treten.

Dennoch findet man viel Wahrheit, die auch schon oder gerade im Vorfeld (also vor einem Projekt) nützlich ist, zusammenfassend als Zitat aus dem Buch…

Projekte scheitern nicht an Technik, sondern an Menschen und ihrem Glauben, irgendwie ließe sich jedes Ziel schon erreichen. Oft gibt es nicht einmal ein Ziel, geschweige denn, ein gemeinsames.

www.spektrum-verlag.de
ISBN: 978-3827419378

Buchempfehlung – BWL & VWL

Grundvoraussetzung für das Absolvieren der Studiengänge zum Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker ist ein fundiertes Wissen über die Betriebswirtschaftlehre (BWL) und zumindes ein Grundwissen über die Volkswirtschaftslehre (VWL).

www.der-wirtschaftsingenieur.de möchte jeweils ein Buch über die allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre.

 




Für weiterführende Kenntnisse und komplexeres Wissen über statistische Methoden in der VWL und BWL kann dieses Buch empfohlen werden:



[ad#Google Adsense]

Bücherempfehlung – Technische Mechanik

Technische Mechanik ist ein Pflichtfach in den meisten Wirtschaftsingenieur-Studiengängen und ein Kernfach im Maschinenbau. Die Technische Mechanik zählt zum Gebiet der Physik und ist sehr komplex. Um ein gutes Buch über die Technische Mechanik kommt kaum ein Student dieser Studiengänge herum.

Buchempfehlungen von www.der-wirtschaftsingenieur.de:


  

 

 

Taschenbuch für Wirtschaftsingenieure

Das Taschenbuch für Wirtschaftsingenieure ist Studenten des Wirtschaftsingenieurwesen und für solche, die es werden wollen, eine sehr gute Lektüre. Das Buch gibt jedoch nur einen Überblick in die Felder des Wirtschaftsingenieurwesens und gibt keine tiefen Einblicke in die jeweiligen Belange. Auch kann es kein Studienbegleiter einzelner Fächer sein. Während einige Themen recht detailliert (auch mit Lösungsansätzen) angegangen werden, sind wieder andere nur oberflächlich angeschnitten.

Insbesondere daher für Studenten in frühen Semestern und für Studieninteressierte geeignet.




[ad#Google Adsense]